Blöchl Matthias verteidigt sein Titel als Vereinsmeister - Große Überraschung bei Schüler und Hobbyspielern

Kurz vor dem Jahreswechsel, war es wieder so weit. Am Samstag den 28. Dezember 2019 ermittelte die  Sparte Tischtennis der DJK – SG Schönbrunn ihre Vereinsmeister.

Spartenleiter Schreiner Thomas konnte an diesen Tag 32 Spielerinnen und Spieler in den 3 Konkurrenzen Schüler(6), Hobby(13) und Aktive(13) begrüßen. Als kleiner Wermutstropfen am Rande sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Teilnehmerzahl im Vergleich zu den Vorjahren leicht rückläufig war.

Wie jedes Jahr üblich wurden die Doppel bei den Schülern und Erwachsenen ausgespielt. Die Auslosung ergab sehr ausgeglichene Doppel, wobei man bei den Erwachsenen immer einen Hobby- und Aktivspieler zusammenlosen konnte.

Bei den Schülern gab es nur 3 Doppel, wodurch man sich für den Modus Jeder gegen Jeden entschied. Am Ende ergab sich eine kuriose Tabellenkonstellation, nachdem jedes Doppel eine Begegnung für sich entscheiden konnte, mussten die Sätze über die Platzierung entscheiden. Es behielten Nußhart Adrian/Wölfl Gina mit 1:1 Spielen und 5:3 Sätzen vor Miczka Kilian/Hobelsberger Jan mit 1:1 Spielen und 3:3 Sätzen und Pauli Samuel/Dirndorfer Alina mit 1:1 Spielen und 3:5 Sätzen die Oberhand und sicherten sich damit den Vereinsmeisterschaftstitel im Doppel.

Durch ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld ergaben sich in der Herrenkonkurrenz  viele enge Spiele. Im Endspiel sicherten sich Schmid Robert/Küblböck  Georg ganz souverän den Vereinsmeistertitel gegen Gaisbauer Felix/Dillinger Florian mit 3:0. Im kleinen Finale um Platz 3 behielten Spartenleiter Schreiner Thomas/Gaisbauer Michael gegen Blöchl Matthias / Pauli Alex die Oberhand.

Im Einzelwettbewerb bei den Schülern gab es eine große Überraschung. Die Dauersiegerin Dirndorfer Alina musste sich in diesem Jahr von zwei Mitspieler/-innen geschlagen geben. In der Vorrunde, in welcher in 2 Gruppen gespielt wurde holte in Gruppe 1 Hobelsberger Jan den 1. Platz vor Dirndorfer Alina. In Gruppe 2 überragte Wölfl Gina vor Nußhart Adrian. Im ersten Halbfinale ließ dann Hobelsberger Jan seinem Gegner Nußhart Adrian keine Chance und gewann deutlich mit 3:0. Im zweiten Halbfinale, einem reinen  Mädchenhalbfinale war sicherte sich Wölfl Gina mit einem 3:1 Sieg den Einzug ins Finale gegen Dirndorfer Alina. Im kleinen Finale sicherte sich Dirndorfer Alina gegen Nußhart Adrian durch ein glattes 3:0  den 3. Platz. Im Finale kam es zu einem heißen Kampf um die Vereinskrone.  Die Satzführung von Hobelsberger Jan konnte Wölfl Gina mit dem Satzausgleich kontern. Im dritten Satz bewies Hobelsberger Jan seine Klasse und sicherte sich diesen. Doch Wölfl Gina nahm sich nochmal ein Herz und warf alles in die Waagschale. Sie entschied die letzten 2 Sätze für sich und kann sich als neue Vereinsmeisterin feiern lassen.

Auch bei den Hobbyspielern gab es einige Überraschungen. Der Wettkampf wurde im Doppel-KO Modus ausgetragen. Der eine oder andere Favorit scheiterte denkbar knapp vorm Finale. Mit einer lupenreinen Weste zog der Sieger der Hauptrunde, Herzberger Christoph, souverän ins Endspiel ein. Den ersten Platz in der Trostrunde sicherte sich Pichler Johannes der sich von Spiel zu Spiel immer mehr steigerte und so manchen Favoriten aus dem Turnier kegelte.

Im Finale kam es dann zum großen Showdown. Herzberger Christoph und Pichler Johannes standen sich gegenüber. Herzberger vs. Pichler, Pichler vs. Herzberger, Tischtennisherz was willst du mehr. Im ersten Spiel spielte sich Pichler Johannes in einem Rausch und erzwang mit seinem tadellosen 3:0 das Entscheidungsspiel. Im Entscheidungsspiel schien Herzberger Christoph das Blatt wenden zu können und ging mit 1:0 in Führung. Doch  an diesem Tag war Pichler Johannes einfach zu stark. Er ließ mit drei aufeinanderfolgenden Satzgewinnen keinen Zweifel daran, dass der Vereinsmeistertitel 2019 nur über ihn gehen würde. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten Gaisbauer Michael und der 1. Vorstand Pauli Josef.

Bei den Aktiven konnte man dieses Jahr fast alle Ehemaligen und Aktiven Topspieler begrüßen. Das Teilnehmerfeld präsentierte sich ebenso ausgeglichen, wodurch sich sehr interessante und enge Spiele ergaben. Vorjahressieger Blöchl Matthias sicherte sich den Hauptrundensieg. In der Trostrunde duellierten sich mit Schmid Robert und Hilgart Martin zwei ehemalische Teamkameraden. Schmid Robert behielt hier klar die Oberhand und siegt mit 3:0.

Im Finale kam es zur Neuauflage des letztjährigen Finales. Schmid Robert, der zurzeit nur noch Aushilfskraft der SG ist, ging mit 2:1 in Front. Doch Blöchl Matthias, der zurzeit in Freyung in der Verbandsliga aktiv ist, stellte seine Klasse unter Beweis und verteidigte mit 2 Satzgewinnen den Vereinsmeistertitel. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten Hilgart Martin und DillingerTobias der zurzeit beim Nachbarn SV Finsterau in der Bezirksliga spielt, aber trotzdem die Jugendarbeit bei der SG mit antreibt.

Zu guter Letzt gratulierte Spartenleiter Schreiner Thomas allen Siegern mit einem Präsent und einer Urkunde zu ihren Leistungen. Des Weiteren dankte er allen Teilnehmern für ihre Teilnahme. Den Abend ließ man damit ausklingen, die neuen Vereinsmeister bis tief in die Nacht zu feiern. 

Die Vereinsmeister 2019

Schülermeisterin Wölfl Gina

Hobbymeister Pichler Johannes

Meister der Aktiven Blöchl Matthias

Q-TTR Punkte
Tabellen
Partner