Die DJK-SG Schönbrunn feiert seine neuen/alten Vereinsmeister 2018

Blöchl holt erstmals den Titel bei seinem Heimatverein/Geschwister Dirndorfer verteidigen ihre Titel

Kurz vor Jahresende, am Freitag 28. Dezember war es wieder so weit, die DJK-SG Schönbrunn a. L. spielte in der Sparte Tischtennis ihre Vereinsmeister aus. Um 13 Uhr begann die Konkurrenz der Schüler/innen und Spartenleiter Thomas Schreiner freute sich zusammen mit Jugendtrainer Tobias Dillinger, dass alle 6 aktiven Spieler der Einladung zur Teilnahme gefolgt waren. Ein Highlight für Jugendspieler/innen und Verantwortliche war dabei, dass man vor Turnierbeginn alle Teilnehmer mit neuen Trikots einkleiden konnte. Gleichzeitig bedankte man sich bei den beiden Sponsoren „Getränkemarkt Pauli“ und „Gasthaus Waldeck (Fischei)“, die dies ermöglicht hatten. Zunächst spielten die Jugendlichen ihren Doppelsieger aus, der im Modus „jeder gegen jeden“ ermittelt wurde. Hier setzten sich Alina Dirndorfer/Samuel Pauli vor Jan Hobelsberger/Adrian Nußhart und Gina Wölfl/Lea Schönberger durch.

Im Einzel wurde mit einer Gruppenphase gespielt, in welcher die vier erstplatzierten Spieler/innen ins Halbfinale einzogen. Es setzten sich Hobelsberger gegen Wölfl und Dirndorfer gegen Pauli jeweils ohne Satzverlust durch. Im kleinen Finale unterlag Gina Wöfl mit 1:3 (6:11, 11:9, 7:11, 8:11) gegen den gut aufgelegten Samuel Pauli, welcher sich damit den 3. Platz sicherte. Im Finale kam es zu einem offenen Schlagabtausch, mit der zuletzt etwas glücklichen aber auch verdienten Siegerin Alina Dirndorfer, die mit 3:2 (11:9, 9:11, 9:11, 11:7, 16:14) die Oberhand gegen Jan Hobelsberger behielt. Zuletzt nahm Spartenleiter Schreiner die Siegerehrung vor und bedankte sich bei allen für das Mitwirken und bei den Eltern für die Unterstützung ihrer Kleinen im Turnier.

 

Senioren (Hobbyklasse und Aktivklasse)

Ab 18 Uhr begann anschließend der Wettkampf für die Senioren in den beiden Konkurrenzen (Hobbyklasse und Aktivklasse). Dabei durfte sich die Abteilung über die große Teilnehmerzahl von 38 Spieler/innen (27 Hobby und 11 Aktive) freuen, die um den Vereinsmeistertitel kämpften. Im einfachen KO-System wurden so zunächst die Paarungen im Doppel ausgespielt. Durch die hohe Anzahl an Spielen (18 Doppelpartien), entschloss man sich auf zwei Gewinnsätze zu beschränken und die beiden Finalspiele im normalen Drei-Gewinnsatzmodus zu spielen. Hier setzte sich im kleinen Finale das Doppel Tobias Dillinger/Bastian Poxleitner gegen Marco Dirndorfer/Magdalena Binder mit 3:1 (11:8, 11:3, 11:13, 4:11) durch und sicherte sich so den 3. Platz. Im Finale behielt das Doppel Robert Schmid/Maxi Faschingbauer mit 3:2 (11:8, 11:7, 10:12, 9:11, 11:6) die Oberhand gegen Matthias Blöchl /Martin Denk und krönte sich damit zum Gewinner.

Im Einzelwettbewerb der Hobbyspieler, der im zweifachen KO-System gespielt wurde, setzten sich wiederum die hoch eingeschätzten Favoriten bis zum Ende durch. Sieger der Hauptrunde wurde hier Marco Dirndorfer, der im Hauptrundenfinale gegen DJK-Vorstand Josef Pauli die Oberhand behielt. Dieser konnte sich jedoch letztlich über die Trostrunde doch noch für das endgültige Finale qualifizieren. Dort kam es zur Wiederauflage des Hauptrundenfinalspiels, wo erneut Dirndorfer mit 3:1 die Oberhand behielt und sich damit wie im Vorjahr erneut die Vereinsmeisterschaft der Hobbyspieler sichern konnte.

Bei den aktiven Spielern entschied man sich, aufgrund der Teilnehmerzahl, im Gruppenmodus mit Halbfinale und Finale zu spielen. Bei der Auslosung kam es dazu, dass zwei in sich sehr leistungshomogene Gruppen gebildet wurden. In Gruppe 1 setzte sich der zurzeit in Freyung spielende, aber langjährige DJK-Spieler Matthias Blöchl mit 8:0 Punkten durch. Als Zweiter zog der zurzeit pausierende und von der DJK schmerzlich vermisste Robert Schmid denkbar knapp vor Tobias Dillinger ins Halbfinale ein. In Gruppe 2 setzte sich der Vorjahresfinalist Alex Schreiner mit 8:0 Punkten vor Florian Pertler mit 6:2 Punkten durch. Im ersten Halbfinale tat sich Blöchl gegen den sehr passiv spielenden Pertler schwer, zog aber verdient mit 3:2 ins große Finale ein. Das zweite Halbfinale war eine Neuauflage des Vorjahresendspiels und auch diesmal behielt hier Schmid Robert, im spannenden Duell der beiden Linkshänder gegen Schreiner Alex, die Oberhand. Im kleinen Finale konnte sich eben Genannter mit 3:1 (11:7, 14:12, 11:13, 11:6) durchsetzen und sich so den 3. Platz sichern. Im abschließenden Finale setzte sich Schmid Robert schnell mit einer 2:0 Satzführung gegen Blöchl Matthias ab. Dieser konnte das Blatt mit seiner spielerischen Klasse jedoch nochmals wenden und wurde damit zum Vereinsmeister 2018.

Im Anschluss an die Siegerehrung bedankte sich Spartenleiter Thomas Schreiner bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern und freute sich auf ein Wiedersehen bei den Vereinsmeisterschaften 2019, mit hoffentlich erneut steigenden Teilnehmerzahlen.

Doppelsieger Alina Dirndorfer/Samuel Pauli | Einzelsieger Alina Dirndorfer

Q-TTR Punkte
Tabellen
Partner